Pazderski (AfD): Äußerungen von MdB Maier entsprechen nicht Geist und Programmatik der AfD

//Pazderski (AfD): Äußerungen von MdB Maier entsprechen nicht Geist und Programmatik der AfD

Pazderski (AfD): Äußerungen von MdB Maier entsprechen nicht Geist und Programmatik der AfD

2018-01-05T19:56:16+00:00 05. 01. 2018|Pressespiegel|

Georg Pazderski, AfD-Bundesvize sowie Berliner Landes- und Fraktionschef, bezieht – auch im Namen des Berliner Fraktionsvorstandes – Stellung zu den Twitter-Äußerungen von Jens Maier über Noah Becker:

„Wir distanzieren uns klar und deutlich von den Äußerungen des Bundestagsabgeordneten Jens Maier. Seine Äußerungen zu dem Sohn Boris Beckers auf Twitter entsprechen nicht dem Geist und der Programmatik der AfD.

Die AfD wurde vor rund fünf Jahren gegründet, um der von Angela Merkel postulierten Alternativlosigkeit ihrer Politik – vor allem auf den Gebieten der sogenannten Euro-Rettung, der Energiewende und der Migrationskrise – entgegenzutreten. Die AfD ist somit die Partei von Rechtsstaatlichkeit und wirtschaftlicher Vernunft.

Jörg Meuthen hatte bereits in der Berliner Runde am Abend der Bundestagswahl vor einem Millionenpublikum klargestellt: `Wir werden ausländerfeindliche Positionen ebenso wenig dulden wie rassistische´. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Die Alternative für Deutschland prangert die vielfachen Rechtsbrüche an, die in den vergangenen Jahren im Zuge der Flüchtlingspolitik erfolgt sind. Unsere Partei ist jedoch kein Feigenblatt für extremistische Gesinnungen gleich welcher Couleur. Wir gehen davon aus, dass Jens Maier, Jurist, ehemaliger Richter und Mitglied des Deutschen Bundestages das Rückgrat hat, die Verantwortung für die in seinem Namen getätigten Äußerungen zu übernehmen, wie das in einer Demokratie üblich ist.“

Quelle: AfD Landesverband Berlin