Beiträge

/Beiträge
Beiträge 2017-10-25T13:58:43+00:00
2404, 2018

Proklamation der Alternativen Mitte für die Zukunft Deutschlands und der AfD

24. 04. 2018|AM Blog|

Verfasser: Steffi Brönner und Jens Sprenger (AM Thüringen) vorgestellt auf der AM-Deutschlandtagung am 22. April 2018 in Dinslaken Die gesellschaftliche Mitte als Kern einer zukunftsträchtigen Partei Präambel Unser deutsches Vaterland und Europa stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Das chaotische Auflösen nationalstaatlicher Strukturen durch das Aufweichen von Recht und Ordnung, durch ungesteuerte Masseneinwanderung, durch das Untergraben demokratischer Prinzipien und durch die unheilvolle Entwicklung der Rolle von Parteien und Medien gefährden nicht nur die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland. Sie gefährden ebenso die friedliche, wirtschaftliche und soziale Entwicklung des europäischen Kontinents. Nicht nur dieses Land unterliegt einem unerhörten rechtlichen und sittlichen Verfall. Die einzige [...]

1304, 2018

AM Sachsen: Dresdner Linksgrüne wollen Bevölkerung verdummen!

13. 04. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der Alternativen Mitte Sachsen Chemnitz, 13. April 2018 Die AM Sachsen hat der linksgrünen Dresdner Stadtratsmehrheit Volksverdummung vorgeworfen. „Wer ernsthaft fordert, alle öffentlichen Publikationen flächendeckend in einfacher Sprache anzubieten, muss sich zunächst fragen lassen, ob er selbst noch seiner Muttersprache mächtig ist“, erklärt Sachsens AM-Sprecher Nico Köhler. „Wenn eine Diplom-Soziologin wie die Linke-Stadträtin Pia Barkow meint, dass man ein halbes Studium bräuchte, um den Elterngeldantrag auszufüllen, hat sie offenbar an einer Baumschule studiert. Interessant auch, dass in der Begründung explizit Hartz-IV- und Wohngeld-Anträge genannt sind, nicht aber Steuerklärungen – die Steuerzahler beherrschen offenbar noch die deutsche Hochsprache? Dieser verspätete [...]

2503, 2018

AfD: Parlaments-Mitarbeiter mit Flecken im politischen Lebenslauf?

25. 03. 2018|AM Blog|

Von Dr. Jens Wilharm Mitarbeiter einiger Medien haben es sich zu einer Art sportlichen Aufgabe gemacht, Mitarbeiter parlamentarischer Fraktionen oder einzelner Abgeordneter der AfD hinsichtlich ihrer politischen Vergangenheit zu durchleuchten. „Bingo“, das mag die Reaktion sein, wenn wieder einer „enttarnt“ wurde. Der etwa vor einigen Jahren in irgendeiner inzwischen als rechtsextrem verbotenen Jugendorganisation oder bis vor nicht allzu langer Zeit bei der Identitären Bewegung (IB) aktiv war. „Bingo“, denn nun kann eine Anti-AfD-Kaskade in Gang gesetzt werden, die sich in Windeseile über fast alle Printmedien, Fernsehsender und das Internet verbreitet. Und die AfD in der Wahrnehmung der Bürger möglichst wieder [...]

2203, 2018

AM Sachsen: INSA-Umfrage bestätigt Richtigkeit des realpolitischen Kurses!

22. 03. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der Alternativen Mitte Sachsen vom 22.03.2018 Dresden. Die AM Sachsen hat die Ergebnisse der INSA-Umfrage zur AfD als Bestätigung für die Richtigkeit des realpolitischen Kurses gewürdigt. „Wenn 87 % der AfD-Wähler wollen, dass die Partei eine Regierungsbeteiligung anstrebt, muss man über ‚Fundamentalopposition‘ kein Wort mehr verlieren“, erklärt Sachsens AM-Sprecher Nico Köhler. „Die AM Sachsen erklärt in der Tradition der Gründungs-AfD von Anbeginn, dass es nicht ausreicht, nur auf Protest zu setzen, sondern dass wir uns als seriöse, gestaltende Kraft präsentieren müssen. Und zu dieser Seriosität gehört auch eine stärkere Abgrenzung gegen rechts, zu der uns immerhin auch 45 % [...]

403, 2018

AfD und PEGIDA: Hofnarren kann man nicht aufhalten

04. 03. 2018|AM Blog|

Von Dr. Jens Wilharm Der Bundeskonvent der AfD, also der kleine Parteitag, hat gestern einen Beschluss gefasst, der für vernunftbegabte AfD-Mitglieder ebenso schwer zu verstehen ist wie für die Öffentlichkeit außerhalb der Partei. Der Beschluss und seine Interpretation liegen weit auseinander. Der Konvent hat lediglich festgestellt, dass er es AfD-Mitgliedern aus rechtlichen Gründen nicht untersagen kann, als Privatperson als Redner bei PEGIDA aufzutreten und dabei die eigene Meinung zu vertreten. Darüber hinaus bleibt der Beschluss des Konvents vom 04. Juni 2016, betreffend Auftritte von AfD-Politikern bei PEGIDA und umgekehrt, in vollem Umfang in Kraft! Auch in Zukunft dürfen AfD-Politiker bei [...]

2402, 2018

Alternative Mitte muss Deutschlandtreffen in Paderborn absagen

24. 02. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung vom 23.02.2018 Kriminelle AfD-Gegner setzen Wirt erfolgreich unter dem Druck Paderborn. Unter dem Druck krimineller AfD-Gegner und eines „Bündnisses für Demokratie und Toleranz“ hat der Wirt der Paderborner Gaststätte „Dörenhof“ am Freitag die Räumlichkeiten für das bundesweite Treffen der Alternativen Mitte gekündigt, das am Sonntag in seinem Hause stattfinden sollte. Im Vorfeld des geplanten Treffens hatten ein lokaler Radiosender sowie verschiedene Zeitungen von dem Treffen berichtet und dabei den Veranstaltungsort ausdrücklich genannt. Verschiedene Gruppierungen aus dem links-grünen Spektrum hatten daraufhin eine Demonstration gegen die Veranstaltung in unmittelbarer Nähe angemeldet. Darunter auch Parteien, die sich selbst als demokratisch bezeichnen. Neben [...]

2202, 2018

Verhältnis zu Pegida sorgt in der AfD für Zündstoff

22. 02. 2018|Pressespiegel|

Ist das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis wirklich Fleisch vom Fleische der AfD? Pegida-Chef Bachmann hält die rechtspopulistische Partei für einen "natürlichen Partner". In der AfD sehen das manche anders. Berlin/Dresden (dpa) - Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hält es mit Blick auf die Landtagswahl in Sachsen im kommenden Jahr für sinnvoll, über eine Zusammenarbeit mit Pegida neu nachzudenken.  "Wenn es in Richtung Landtagswahl geht, dann ist es vielleicht nicht klug, an dem Kooperationsverbot festzuhalten, das sagen mir auch meine Parteikollegen in Dresden", sagte Meuthen der Deutschen Presse-Agentur. Der AfD-Chef bezeichnete das islam- und fremdenfeindliche Bündnis als "Volksbewegung aus Sachsen". Er sagte, Pegida sei [...]

2202, 2018

Alternative Mitte: Zusammenarbeit mit PEGIDA ausgeschlossen

22. 02. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung vom 22.01.2018 Nachdem in den vergangenen Tagen mehrfach über eine mögliche Zusammenarbeit von AfD und PEGIDA berichtet wurde, sieht sich die Initiative Alternative Mitte (AM) gezwungen, folgendes zu erklären: Die Alternative für Deutschland versteht sich als Rechtsstaatspartei. Und auch eine Partei hat Regularien, die es einzuhalten gilt. Durch eine Unvereinbarkeitsliste und Beschlüsse des Bundesvorstandes macht die AfD deutlich, wo sie politische, aber auch organisatorische Grenzziehungen für notwendig und sinnvoll erachtet. Und diese Grenzziehungen entfalten ihre Wirkung nach innen wie nach außen. Durch den Beschluss, keine Redner der AfD bei PEGIDA und keine PEGIDA-Redner bei der AfD auftreten zu lassen, [...]

2202, 2018

Pegida-Befürworter fliegt aus AfD-Landesgruppe

22. 02. 2018|Pressespiegel|

Der Landtagsabgeordnete Christoph Grimm schrieb selbst, dass es riskant sei, zwei Pegida-Mitbegründer nach MV einzuladen. Jetzt bekam er dafür von seiner Gruppierung innerhalb der AfD die Quittung. Der anhaltende Richtungsstreit der AfD in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in dieser Woche weiter verschärft. Nach zwei Treffen zwischen AfD-Abgeordneten und Gründern der islamkritischen Dresdner Pegida-Bewegung ist der nordwestmecklenburgische Landtagsabgeordnete Christoph Grimm aus der Alternativen Mitte geflogen. Die Alternative Mitte ist eine Gruppe innerhalb der AfD, die sich als patriotisch und bürgerlich versteht, aber jegliche Form von Extremismus ablehnt. Lesen Sie den ganzen Beitrag HIER im NORDKURIER.

1102, 2018

Bürgerliche AfD-Kräfte gründen „Alternative Mitte MV“

11. 02. 2018|Pressespiegel|

Malchin. Bei der Alternative für Deutschland (AfD) hat sich im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern eine eigene „Alternative Mitte“ gegründet. Etwa 20 bürgerliche-konservative Mitglieder, darunter die Bundestagsabgeordnete Ulrike Schielke-Ziesing und der Schweriner Landtagsabgeordnete Christoph Grimm, hoben die Interessengruppe am Sonnabend in Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) aus der Taufe. Man verstehe sich als verantwortungsvolle Kraft in der Partei, welche einen sachlichen und anständigen Umgang untereinander pflege und den gegenseitigen Respekt - trotz inhaltlicher Unterschiede - in der Partei hochhalte, hieß es. Als Sprecherin wurden Schielke-Ziesing gewählt, die ihren Wahlkreis an der Seenplatte hat, sowie Ex-Landesgeschäftsführer Frank Kortmann. Lesen Sie den ganzen Beitrag vom 05.02.2018  [...]