Pressemitteilungen

/Pressemitteilungen
Pressemitteilungen 2017-10-25T12:46:33+02:00
306, 2018

Stellungnahme zur Gauland-Rede bei der Jungen Alternative in Thüringen

03. 06. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Alternative Mitte Deutschland vom 03.06.2018 Der AfD-Bundesvorsitzende Alexander Gauland hat am vergangenen Samstag, dem 02.06.2018, im thüringischen Seebach an einem Kongress der Jungen Alternative (JA) teilgenommen. Dabei sagte er, Hitler und die Nationalsozialisten seien nur ein Vogelschiss in 1000 Jahren deutscher Geschichte. Selbst wenn sich das nur auf das zeitliche Verhältnis der 12 Jahre NS-Zeit zur gesamten deutschen Geschichte bezogen haben sollte, lässt die kaum zu überbietende Zweideutigkeit dieser Äußerung genügend Raum für die Interpretation, dies beziehe sich auch auf Inhalt und Bedeutung der NS-Zeit. Vom sprachlichen Niveau dieser Äußerung einmal ganz abgesehen. Einem Politiker, der über [...]

1005, 2018

Alternative Mitte Deutschland: Im Fall Höcke soll Bundesschiedsgericht entscheiden

10. 05. 2018|AM Blog, Pressemitteilungen|

Erklärung der Bundessprecher der Alternativen Mitte vom 09.05.2018 zum Urteil des Landesschiedsgerichts Thüringen im Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke So sehr wir die Hemmung der Landesschiedsrichter in Thüringen verstehen, den eigenen Landesvorsitzenden aus der AfD auszuschließen, so sehr sehen wir die Notwendigkeit, dieses für die gesamte Bundespartei wichtige Thema auch vom Bundesschiedsgericht entscheiden zu lassen. Deshalb fordert die Alternative Mitte den Bundesvorstand auf, hier ein klares Zeichen zu setzen und den Rechtsweg voll auszuschöpfen. Zum Einen trägt dies der Wichtigkeit des Themas Rechnung, zum Anderen birgt nur dieser Weg die Chance, den inneren Frieden in der Partei herzustellen und zu erhalten. [...]

1304, 2018

AM Sachsen: Dresdner Linksgrüne wollen Bevölkerung verdummen!

13. 04. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der Alternativen Mitte Sachsen Chemnitz, 13. April 2018 Die AM Sachsen hat der linksgrünen Dresdner Stadtratsmehrheit Volksverdummung vorgeworfen. „Wer ernsthaft fordert, alle öffentlichen Publikationen flächendeckend in einfacher Sprache anzubieten, muss sich zunächst fragen lassen, ob er selbst noch seiner Muttersprache mächtig ist“, erklärt Sachsens AM-Sprecher Nico Köhler. „Wenn eine Diplom-Soziologin wie die Linke-Stadträtin Pia Barkow meint, dass man ein halbes Studium bräuchte, um den Elterngeldantrag auszufüllen, hat sie offenbar an einer Baumschule studiert. Interessant auch, dass in der Begründung explizit Hartz-IV- und Wohngeld-Anträge genannt sind, nicht aber Steuerklärungen – die Steuerzahler beherrschen offenbar noch die deutsche Hochsprache? Dieser verspätete [...]

2203, 2018

AM Sachsen: INSA-Umfrage bestätigt Richtigkeit des realpolitischen Kurses!

22. 03. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der Alternativen Mitte Sachsen vom 22.03.2018 Dresden. Die AM Sachsen hat die Ergebnisse der INSA-Umfrage zur AfD als Bestätigung für die Richtigkeit des realpolitischen Kurses gewürdigt. „Wenn 87 % der AfD-Wähler wollen, dass die Partei eine Regierungsbeteiligung anstrebt, muss man über ‚Fundamentalopposition‘ kein Wort mehr verlieren“, erklärt Sachsens AM-Sprecher Nico Köhler. „Die AM Sachsen erklärt in der Tradition der Gründungs-AfD von Anbeginn, dass es nicht ausreicht, nur auf Protest zu setzen, sondern dass wir uns als seriöse, gestaltende Kraft präsentieren müssen. Und zu dieser Seriosität gehört auch eine stärkere Abgrenzung gegen rechts, zu der uns immerhin auch 45 % [...]

2402, 2018

Alternative Mitte muss Deutschlandtreffen in Paderborn absagen

24. 02. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung vom 23.02.2018 Kriminelle AfD-Gegner setzen Wirt erfolgreich unter dem Druck Paderborn. Unter dem Druck krimineller AfD-Gegner und eines „Bündnisses für Demokratie und Toleranz“ hat der Wirt der Paderborner Gaststätte „Dörenhof“ am Freitag die Räumlichkeiten für das bundesweite Treffen der Alternativen Mitte gekündigt, das am Sonntag in seinem Hause stattfinden sollte. Im Vorfeld des geplanten Treffens hatten ein lokaler Radiosender sowie verschiedene Zeitungen von dem Treffen berichtet und dabei den Veranstaltungsort ausdrücklich genannt. Verschiedene Gruppierungen aus dem links-grünen Spektrum hatten daraufhin eine Demonstration gegen die Veranstaltung in unmittelbarer Nähe angemeldet. Darunter auch Parteien, die sich selbst als demokratisch bezeichnen. Neben [...]

2202, 2018

Alternative Mitte: Zusammenarbeit mit PEGIDA ausgeschlossen

22. 02. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung vom 22.01.2018 Nachdem in den vergangenen Tagen mehrfach über eine mögliche Zusammenarbeit von AfD und PEGIDA berichtet wurde, sieht sich die Initiative Alternative Mitte (AM) gezwungen, folgendes zu erklären: Die Alternative für Deutschland versteht sich als Rechtsstaatspartei. Und auch eine Partei hat Regularien, die es einzuhalten gilt. Durch eine Unvereinbarkeitsliste und Beschlüsse des Bundesvorstandes macht die AfD deutlich, wo sie politische, aber auch organisatorische Grenzziehungen für notwendig und sinnvoll erachtet. Und diese Grenzziehungen entfalten ihre Wirkung nach innen wie nach außen. Durch den Beschluss, keine Redner der AfD bei PEGIDA und keine PEGIDA-Redner bei der AfD auftreten zu lassen, [...]

2501, 2018

Alternative Mitte: Ausgrenzung und Diskriminierung sind keine Optionen

25. 01. 2018|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung vom 25.01.2018 Krefeld. Auf dem gestrigen Neujahrsempfang der AfD in Krefeld hat ein AfD-Politiker dazu aufgerufen, Geschäfte der Türken in Deutschland zu boykottieren, da diese zu 70 Prozent Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan seien. Die Äußerung erfolgte im Zusammenhang mit dem Krieg der Türkei gegen Kurden in Syrien. Die Interessengemeinschaft Alternative Mitte distanziert sich ausdrücklich und grundsätzlich von Aufrufen, Teile der Bevölkerung wegen ihrer politischen Meinung, ihrer Abstammung oder ihrer Religion auszugrenzen und zu diskriminieren. Das ist mit demokratischen Grundsätzen nicht vereinbar. Wir wissen uns dabei mit einer überwältigenden Mehrheit der AfD-Mitglieder aus allen innerparteilichen politischen Lagern einig. Wir [...]

2811, 2017

Alternative Mitte Sachsen gegründet

28. 11. 2017|Pressemitteilungen|

Pressmitteilung der IG Alternative Mitte Sachsen: In der AfD Sachsen hat sich am Samstag bei Meißen die Alternative Mitte (AM) Sachsen als Interessengruppe des Landesverbands gegründet. Knapp 30 engagierte Mitglieder bestimmten per Akklamation den Chemnitzer Kreisvorstand und Direkt- sowie Listenkandidat Nico Köhler, den Fraktionschef im Kreistag Zwickau Martin Schöpf und Ex-Landesvize Thomas Hartung zu Sprechern. Organisator und Moderator Peter Bläsing begrüßte als Gäste u.a. Steffen Königer (MdL, AM Brandenburg), Matthias Wohlfahrt (AM Thüringen) sowie Christopher Jahn (AM Niedersachsen). Die AM Sachsen will einerseits jene konservativen AfD-Mitglieder bündeln, die ihre programmgetreuen Forderungen von der Kommunal- bis zur Bundespolitik selbst durchsetzen und [...]

2210, 2017

Alternative Mitte schreibt offenen Brief an die Mitglieder der AfD – Neugründung in Hessen

22. 10. 2017|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der AM Deutschland vom 22.10.2017 Oberursel. Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) trafen sich am Samstag im hessischen Oberursel, um auch in Hessen eine Landesgruppe der innerparteilichen Interessengemeinschaft Alternative Mitte (AM) zu gründen. Die Gründungsversammlung fand damit an einem für die AfD historischen Ort statt, denn an gleicher Stelle wurde Anfang 2013 die AfD selbst gegründet. Von hier aus soll nun auch ein deutlich hörbares Signal an Mitglieder und Wähler der Partei ausgehen, die aus der Mitte der Gesellschaft kommen. Die AM sieht sich als freiheitlich-patriotische und bürgerlich-konservative Kraft. Sie will die AfD nicht in der Nähe extremer Randbereiche [...]

610, 2017

Alternative Mitte: Mit uns gibt es keinen Björn Höcke im Bundesvorstand

06. 10. 2017|Pressemitteilungen|

Pressemitteilung der AM Niedersachsen vom 06.10.2017 Hannover. Die Alternative Mitte Niedersachsen nimmt die aktuelle Berichterstattung zu Personalenscheidungen in der AfD, die bereits im August getroffen worden sein sollen, mit Erstaunen zur Kenntnis. Hierbei handelt es sich ohne Zweifel um eine Seifenblase, die sehr bald zerplatzen wird. Die Aussage, die AfD wolle den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke zum Bundesvorsitzenden machen, mag aber geeignet erscheinen, um bürgerlich-konservative Wähler in Niedersachsen dazu zu bringen, ihre Wahlentscheidung zu überdenken. Dazu besteht kein Anlass. Die Alternative Mitte stellt fest, dass die Entscheidung über den Bundesvorsitz erst auf einem Bundesparteitag getroffen wird und sich die Vorstellung, [...]